htmlentities($this->newsarticle->headline)

Der Attentäter von Ansbach – Terror in Deutschland endgültig angekommen


Stuttgart, 26.07.2016

Mehrere Anschläge durch Menschen mit Migrationshintergrund erschütterten am Wochenende die Bundesrepublik Deutschland. Der Fraktionsvorsitzende, Dr. Heiner Merz, wies in seiner Rede am vergangenen Mittwoch ausdrücklich auf diese Gefahr durch die unkontrollierte Massenzuwanderung hin, denn mit dem Zustrom der Asylbewerber sind auch Attentäter des IS nach Deutschland eingereist.

Die Alt-Parteien haben bis heute keinerlei Maßnahmen ergriffen um unsere Grenzen wirksam zu schützen. Ebenso sind Sie nicht in der Lage wirksam gegen Integrationsverweigerer vorzugehen. 

Die AfD-Fraktion fordert von den Menschen mit Bleibeperspektive, dass Sie unsere Gesetze verinnerlichen und die Verfassung unseres Landes respektieren. 

Wir fordern die Regierung auf, endlich für Recht und Ordnung zu Sorgen und das Flüchtlingschaos zu beenden.

Die AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Weitere Beträge

Feuerwehr: Gute Ausstattung soll auch motivieren

Gewerbegebiete nicht zweckentfremden

Bundespräsidentenwahl: Leider nur noch eine Farce

Ungarn wehrt sich gegen Fremdbestimmung

Rede im Landtag zu EU-politischen Themen

6 Mio. Euro für nicht genutzte 'Flüchtlingsunterkunft'

Der Mangel an Auszubildenden muss ernst genommen werden

Asylbewerberstrom führt zu Überstundenflut bei der Polizei

Wir haben leider kein Konto für Sie

100 Tage im Landtag – die AfD ist die einzige echte Opposition

SPD spielt das Problem des Linksextremismus herunter

Der Attentäter von Ansbach – Terror in Deutschland endgültig angekommen

Keine innertürkischen Konflikte in Deutschland austragen